Aktuelle Filme im Fokus der Jugendmedienarbeit

Freitag, 20. Oktober & Samstag, 21. Oktober | Lagerhalle | Anmeldung per E-Mail an: info@lag-jugend-und-film.de

Aus dem Programm des 32. Unabhängigen FilmFest Osnabrück werden gemeinsam aktuelle Spiel- oder Dokumentarfilme gesichtet. Am zweiten Tag wird ein ausgesuchter Film von den TeilnehmerInnen im moderierten Gespräch mit der anwesenden RegisseurIn diskutiert. Die TeilnehmerInnen erhalten Anstöße für die eigene Jugendmedienarbeit und können gemeinsam Erfahrungen aus ihrer Arbeitspraxis austauschen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 65,00 €, darin enthalten ist eine Übernachtung. Die TeilnehmerInnen erhalten außerdem eine Dauerkarte für das Unabhängige FilmFest Osnabrück.

Anmeldeschluss ist der 29.09.2017

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Holger Tepe: 0541 580 67 66 | Veranstalter: Bundesverband Jugend & Film e.V. | LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. | Osnabrücker FilmForum e.V.

Jetzt anmelden: Game Jam "Gemeinsam zum Highscore!" am 11. und 12.11.2017

Am 11. und 12. November 2017 laden wir unter dem Motto "Gemeinsam zum Highscore!" zu einem Game Jam in die Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel ein: Ein Wochenende lang sollen die TeilnehmerInnen der Veranstaltung selbst digitale Games rund um das Thema Solidarität erschaffen und ihr Spiel von der Idee bis zum spielbaren Prototypen begleiten. Und das gemeinschaftliche Gestalten ist dabei sowohl Inhalt als auch Methode.

Weiterlesen …

Save the Date: Game Jam am 11. und 12. November 2017 an der BA Wolfenbüttel

Bei der LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. geht es verspielt weiter: In der Kontinuität unserer Projekte „Wirklichkeiten gestalten“ und LET’S PLAY GERMANY laden wir am 11. und 12. November 2017 zum Game Jam „Gemeinsam zum Highscore“ in die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel ein.

Dieses Mal steht aber nicht im Vordergrund, über Games und ihre Potenziale zu sprechen oder mit Games medienpraktisch zu arbeiten, sondern wir gehen noch einen Schritt weiter: Beim Game Jam sollen eigene Games zu Solidarität und gemeinschaftlichem Gestalten entstehen.

Ein Wochenende lang realisieren die TeilnehmerInnen ihr eigenes Game-Projekt rund um das Thema Solidarität von der Grundidee bis zum spielbaren Prototypen. Fachkundig unterstützt werden sie dabei von professionellen Coaches aus den Bereichen Game Development und Medienpädagogik, nämlich von Eric Jannot (waza!Games), Christiane Schwinge (Initiative Creative Gaming e.V.) und Daniel Nussbaumer (selbstständiger Game-Programmierer).

Die Veranstaltung richtet sich an ein kreatives, game-affines Publikum, das Lust an der Verwirklichung eigener Spielideen und keine Angst vorm Experimentieren hat.

Mehr Informationen folgen in Kürze. Bis dahin gerne schon mal vormerken und weitersagen!

Filmsommercamp 2017

Der neue Flyer für das Film-Sommercamp steht zum Download bereit.

Tagung "Wirklichkeiten gestalten II - LET'S PLAY GERMANY" am 31.3. und 1.4.2017

Am 31. März und 1. April 2017 geht es an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel ein weiteres Mal um das Gestalten von Wirklichkeiten: Bei der zweitägigen Tagung „Wirklichkeiten gestalten: LET'S PLAY GERMANY“ stehen die Bereiche politische und gesellschaftliche Bildung in der Jugendmedienarbeit im Vordergrund, und neben den bis dahin im Projekt LET'S PLAY GERMANY gesammelten Erfahrungen werden auch andere Projekte und Ideen eine Rolle spielen – und es darf auch wieder fleißig selbst Hand angelegt werden!

Die Tagung richtet sich an Fachkräfte der Jugend(medien)arbeit, PädagogInnen aller Fachrichtungen, LehrerInnen, Studierende, MultiplikatorInnen und sonstige Interessierte.

Mehr Informationen zur Tagung finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich über die Seite der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel an!