Jetzt anmelden: Game Jam "Gemeinsam zum Highscore!" am 11. und 12.11.2017

Der Highscore, das ist traditionell der Gradmesser des Erfolges in Games: das Punktekonto. Die gespeicherte Ressource. Der Platz auf dem Treppchen, den man im Wettkampf anderen SpielerInnen abgetrotzt hat. Aber geht es nicht auch anders? Nicht auf Kosten anderer zum Erfolg, sondern gemeinsam? Und wäre dann nicht auch eine ganz andere Art von Highscore denkbar?

Diesen Fragen wollen wir bei einem zweitägigen Game Jam unter dem Motto „Gemeinsam zum Highscore!“ nachgehen. Dabei erschaffen die TeilnehmerInnen selbst digitale Games rund um das Thema Solidarität und begleiten ihr Spiel von der Idee bis zum spielbaren Prototypen. Und das gemeinschaftliche Gestalten ist dabei sowohl Inhalt als auch Methode.


Das alles findet in der bewährt inspirierenden Atmosphäre der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel statt. Die Veranstaltung richtet sich an ein kreatives, aufgeschlossenes und gerne auch game-affines Publikum, das Lust auf die Verwirklichung eigener Spielideen hat.

Erfahrungen beim Programmieren sind dabei keine Voraussetzung, denn mit Eric Jannot (waza!Games), Christiane Schwinge (Initiative Creative Gaming e.V.) und Daniel Nussbaumer (selbstständiger Game-Entwickler) stehen drei fachkundige Coaches bereit, die die TeilnehmerInnen intensiv dabei unterstützen, ihren Spielideen Leben einzuhauchen.

Mitzubringen sind ein Laptop und ausreichende Lust am Experimentieren. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Jugendmedienarbeit, PädagogInnen aller Fachrichtungen, Studierende, Akteure aus kultureller, politischer und gesellschaftlicher Bildung und an weitere Interessierte.

 

"Gemeinsam zum Highscore!"
Der Solidaritäts-Game Jam


Beginn: 11.11.2017, 09:30h
Ende: 12.11.2017, 16:30h
Ort: Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Teilnahmegebühr beträgt 120.- € / erm. 95.- € (inkl.Ü/VP)

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Jugendmedienarbeit, PädagogInnen aller Fachrichtungen, Studierende, Akteure aus kultureller, politischer und gesellschaftlicher Bildung, MultiplikatorInnen und sonstige Interessierte.

Bitte melden Sie sich über die Seite der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel an.


Anmeldeschluss ist der 27.10.2017. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt!

Ein Informationsflyer zur Veranstaltung kann hier heruntergeladen werden.

Zurück