„Let’s Play Germany!“ Politik und Gesellschaft mit Games erlebbar machen

"Let's Play Germany!" -- unter diesem Motto startet ab sofort ein neues Projekt der LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V., gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Im Projekt sollen Jugendliche ab 14 Jahren für politische und gesellschaftliche Themen und Zusammenhänge interessiert werden und diese dann in eigenen Medienbeiträgen zum Inhalt machen.
Das geschieht,  ganz getreu dem Projektnamen, mit Formaten und Motiven aus Games, wie Let’s Play, Machinima und Co., um die Medienwelten, in denen sich Jugendliche heute selbstverständlich bewegen, nicht nur zum Thema, sondern auch zum konkreten medienpraktischen Werkzeug zu machen:  Dabei wird Deutschland zum Spiel, in dem gesellschaftliche Verhältnisse und politische Themen mit Mitteln der Games inszeniert werden. Und das Spiel wird wiederum zum Mikrokosmos, in dem gesellschaftliche Realität  zum Leben erwacht.
„Let’s Play Germany“ umfasst dabei ebenso Medienworkshops mit Jugendlichen, als auch ergänzende Fortbildungsangebote für MultiplikatorInnen. Eine zweitägige Fachtagung im kommenden Jahr in der Bundesakademie in Wolfenbüttel wird die Ergebnisse sichern und nutzbar machen.
Die „Let’s Play Germany“-Workshops richten sich an Jugendliche von 14-21 Jahren sowie an MultiplikatorInnen aller pädagogischen Fachrichtungen. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

http://letsplaygermany.de/

Zurück