Fortbildung "Games in der Bildungsarbeit" Freitag, 01.07.2022, 09:30 bis 16:30

Zielgruppe: für Lehrer*innen aller Schulformen, Pädagog*innen, Fachkräfte der Jugend-Medien-Arbeit, Studierende & Multiplikator*innen


Bei der Fachkräfte-Fortbildung soll zum einen ein aktueller Überblick über digitale Games, ihre Bedeutung für Kinder und Jugendliche und die sie umgebende Kultur gegeben werden. Dabei kommen sowohl positive als auch problematische Aspekte zur Sprache. Den teilnehmenden Fachkräften wird so ein detaillierter Überblick zu den Themen Games und Gaming-Kultur vermittelt. der auch Anregungen dazu liefert, wie digitale Games in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen - durchaus auch kritisch - zum Thema gemacht werden können.

In einem weiteren Schritt sollen die Teilnehmer*innen dann Spiele und Werkzeuge kennen lernen, mit deren Hilfe sich eigene Projekte rund ums Thema Gaming in Schule, offener Jugendarbeit oder anderen Zusammenhängen umsetzen lassen. Verschiedene Game-Design-Tools wie Twine, Flickgame, Bitsy oder Dreams, sollen auch ausführlich selbst ausprobiert werden.

Kosten:
Teilnahmegebühr: 25,00,-
Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

Termin:
01.07.2022, 09:30 bis 16:30 Uhr
Kulturzentrum musa
Co-Working Space

Anmeldung:
Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist über die Maske unten oder per Mail an gamedays@lag-jugend-und-film.de erforderlich!

Stefan Berendes


Stefan Berendes ist Vorstandsmitglied der LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. und außerdem als medienpädagogischer Referent für verschiedene Institutionen tätig, darunter die Niedersächsische Landesmedienanstalt und die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen. Er betreut regelmäßig medienpädagogische Fortbildungen für Pädagog*innen aller Fachrichtungen und ist zertifzierter Eltern-Medien-Trainer. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich digitale Medien, Medienkompetenz und Games.

Anmeldung