Vorstand LAG Jugend und Film Niedersachen e.V.

Thomas Kirchberg

erster Vorsitzender

Selbständiger Filmemacher mit den Spezialgebieten Musikvideos, Dokumentarfilme und Kinospots. Er ist Sprecher der jungen Medienszene Niedersachsen und lebt in Göttingen.

Susanne Degener

2. Vorsitzende

1954 in Stuttgart geboren, dort schon früh mit einem der ersten kommunalen Kinos groß geworden. Studium der Kunstpädagogik und Literaturwissenschaft. Seit 1978 in unterschiedlichen Kulturbereichen engagiert: am Theater, in Kulturzentren, als Leiterin der Filmtage Salzgitter, als Gründungsmitglied des Film- und Medienbüros Niedersachsen e.V., als Gründungsmitglied und Geschäftsführerin des Filmfests Braunschweig, in einer Kulturmarketing-Agentur. Von 1991 bis 2015 Referentin im Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur für Literaturförderung, Kulturelle Bildung, Film und Medien. Die Schnittstellen von Kultur, Bildung, Politik und Gesellschaft interessieren mich sehr.

Klaus Kooker

Schatzmeister

1960 in der Nähe von Düsseldorf geboren. Gelernter Dipl. Astro-Physiker. Seit 1984 Aufbau des Göttinger Kinderfilmfest und des Kommunalen Kinos LUMIERE. Organisation von Filmtourneen, Veranstaltungen und Seminaren zum Kinder- und Jugendfilm. 1998 – 2008 Leitung des Sehpferdchen – Kinderfilmfest Hannover. Seit 2009 Kurator des Kinderfilmprogramms des Sehpferdchen – Filmfest für die Generationen.

Holger Tepe

Jahrgang 1964, langjährige Leitung beim Unabhängigen FilmFest Osnabrück. Besonderes Interesse am gesellschaftspolitisch engagierten Film. Kuratiert und organisiert freiberuflich Filmreihen und –veranstaltungen. Umfangreiche Gremientätigkeit in der Jugend-, Medien- und Filmarbeit u. a. im Vorstand des Kinobüros Niedersachsen & Bremen sowie im Aufsichtsrat der nordmedia Fonds GmbH.

Sebastian Baller

Tätig im Bereich Werbung und Marketing als Geschäftsführer von bbsMEDIEN. Neben der Tätigkeit bei bbsMEDIEN auch als Dozent und Workshopleiter deutschlandweit unterwegs.

Antje Goltermann

Text folgt

Stefan Berendes

Stefan Berendes ist als medienpädagogischer Referent für verschiedene Institutionen tätig, darunter die Niedersächsische Landesmedienanstalt und die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen. Er koordinierte das niedersachsenweite Projekt „LET'S PLAY GERMANY“ und ist außerdem einer der Projektleiter der "Game Days Osnabrück". Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich digitale Medien, Medienkompetenz und Games.

Monika Feig

Monika Feig studierte Filmwissnschaft und Publizistik in Mainz. Anschließend absolvierte sie das Qualifizierungsstudium Kulturmanagement an der Hochschule Bremen.
Seit Juli 2007 ist sie als Mitarbeiterin für das Projekt "Mobiles Kino Niedersachsen" tätig und seit November 2019 auch im Vorstand der LAG Jugend & Film Niedersachsen.