Game Jam for Future Freitag, 16.08., 12-18h UND Samstag, 17.08., 12:30 bis 18:30

Zielgruppe: TeilnehmerInnen ab 16 Jahren


Kann man mit Spielen die Welt retten? Ein bisschen schon, denn bei unserem Game Jam kannst du ein Spiel entwickeln, das spielerisch zu Klima- und Umweltschutz informiert. Bei einem Game Jam treffen Gaming-Interessierte aufeinander und entwickeln in kleinen Teams über einen kurzen Zeitraum hinweg kleine Spiele. Jeder kann mitmachen! Egal, ob du Student*in, Hobbyentwickler*in oder Schüler*in bist, du bist herzlich eingeladen. Kein Vorwissen ist vorausgesetzt, um mitzumachen.

Der Game-Jam ist als zweitägiges Angebot angelegt: An Tag eins finden sich die Gruppen zusammen, es werden Spielideen entwickelt und Werkzeuge erprobt, und die Entwicklung des eigenen Games beginnt. Feinabstimmung und Fertigstellung der Games folgt dann an Tag zwei.

Kosten:
Teilnahmegebühr: 10,00 Euro

Termin/Ort:
16.08. 2019, 12:00 bis 18:00 UND 17.08.2019, jeweils von 12:30-18:30h
Haus der Jugend Osnabrück, Mansarde
Große Gildewart Osnabrück

Anmeldeschluss: 16.07.2019

Anmeldung:
Anmeldungen für die Workshops und Fortbildungen unter gamedays@lag-jugend-und-film.de oder über die Anmeldemaske am unteren Ende dieser Seite.

Prof. Eric Jannot

Nach seinem Studium der Publizistik hat Eric Jannot mehr als zehn Jahre in der Spielebranche gearbeitet, davon zwei im Bereich Public Affairs und drei als Freelancer sowie als Senior Game Designer bei The Games Company. Von 2010 bis 2012 war er Head of Design bei den Noumena Studios und verantwortete die kreative Leitung des mit dem deutschen Entwicklerpreis ausgezeichneten Spiels “Demonicon”.

Seit 2012 ist er Geschäftsführer und Creative Director beim Games Studio waza!, für das er journalistische Computerspiele sowie Serious Games konzipiert und produziert. Seit 2018 leitet er am Hamburger Campus der University of Applied Sciences Europe den Studiengang Game Design.

Julian Röth

Julian Röth ist Spieleentwickler aus München. Nach dem Abitur studierte er zunächst Mathematik, Informatik und Architektur, bevor er in Berlin das Game Design Handwerk erlernte. Seit 2017 gehört er zum Dev-Team von waza!, wo er bereits an mehreren Serious Games Projekten beteiligt war. Außerdem betreut er mehrtätige Workshops, in denen Jugendliche ihre ersten eigenen Spieleprojekte umsetzen können.

NEO

NEO (Nachhaltiges Engagement Osnabrück) ist eine studentische und fakultätsübergreifende Initiative an der Hochschule Osnabrück. Wir wollen das Thema Nachhaltigkeit im ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Sinn an der Hochschule stärker etablieren. Das Ziel ist es, durch Projekte und verschiedene Aktionen einen Diskurs zwischen Studierenden wie auch mit der Hochschule zu initiieren.
Wir möchten Studierenden die Möglichkeit bieten, sich mit Leidenschaft zu engagieren und dabei gleichzeitig praktische Fähigkeiten und Kenntnisse zu schulen, Projekterfahrung zu sammeln und das eigene Profil zu schärfen. NEO stellt einen Kanal dar, sich aktiv in unserer Gesellschaft für Nachhaltigkeit einzubringen und Wissen und Erfahrungen außerhalb des Vorlesungssaals anzuwenden und zu erweitern.

Anmeldung